Straßenführung Weilertunnel

Straßenführung Weilertunnel © Oberndörfer / Stadtferwaltung SHA

Unsere Meinung zum Weilertunnel

Der Weilertunnel verschlechtert nicht nur die Situation für Radfahrer und Fußgänger, sondern auch für Autofahrer.

An den Bau von Rad- und Fußwegen wurde bei den Planungen, die schon über 40 Jahre her sind, nicht gedacht.

So geht's nicht.

Der Weilertunnel verschlechtert nicht nur die Situation für Radfahrer und Fußgänger, sondern auch für Autofahrer. Auf beiden Seiten des Tunnels müssen Ampeln installiert werden, um den Querungsverkehr zu ermöglichen. Verkehrsfluß gefährdert!

Das Haller Tagblatt beschäftigte sich auf Grund unserer Pressemitteilung vom April in seiner Ausgabe vom 20.05.2021 ebenfalls mit dem Thema Weilertunnel. In einem Brief an den Bundesverkehrsminister vom 21. Mai 2021 haben wir auch diesen auf den aus unserer Sicht unnötigen Tunnelbau hingewiesen.

Nach der Bundestagswahl 2021 ging das Verkehrsministerium an den FDP-Politiker Dr. Volker Wissing über. Das haben wir zum Anlass genommen,  ihm am 14. Dezember 2021 unserer Anliegen zum Thema Weilertunnel und den damit zusammenhängenden Verschlechterungen der Verkehrsführung in Schwäbisch Hall mitzuteilen. Somit hat nun er die Chance, 100 Mio. Euro Steuergelder einzusparen und für sinnvollere Projekte im Rahmen der dringend notwendigen Mobilitätswende auszugeben. Der vorige Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer, CSU, hat die Chance leider nicht genutzt.

Im November 2021 hat es das Weilertunnelprojekt auch in das Schwarzbuch des Bundes der Steuerzahler geschafft. Die exorbitanten Kosten für ein inzwischen unnötiges Verkehrsprojekt aus dem letzten Jahrtausend kostet nämlich unser aller Steuergeld.

MdL Winfried Hermann
Winfried Hermann MdL ist Minister für Verkehr in BW © Christian Hass

Inzwischen stellt sogar Verkehrsminister Hermann den Weilertunnel infrage

Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann sprach am Mittwoch, dem 07. Dezember 2022, auf Einladung der VHS über nachhaltige Mobilität und Klimaschutz.

Nach der Veranstaltung teilte der Minsiter mit, dass er das 100-Millionen-Euro-Projekt für überholt und vor allem als zu teuer ansieht. "Wo  in der Republik werden für 399 Meter 100 Millionen Euro ausgegeben?" wird er im Haller Tagblatt vom 09.12.2022 zitiert. Und bei der derzeitigen Preisentwicklung werden 100 Mio. Euro wahrscheinlich sowieso nicht ausreichen.

Die Anzahl der dort täglich verkehrenden Fahrzeuge ist seit den ursprünglichen Planungen um etwa ein Drittel auf ca. 21.600 gesunken. Und OB Bullinger hält selbst "die Zahl von 20.000 Fahrzeugen pro Tag für sehr hoch".

Hoffen wir, dass sich der Bund nochmal genau überlegt, für was er das Geld von uns Steuerzahlern derzeit und in Zukunft ausgibt.

Nach den Äußerungen des Landesverkehrsministers hat nun in der Gemeinderatssitzung am 12. Dezember 2022 endlich auch OB Daniel Bullinger ein öffentliches Statement zum Weilertunnel abgegeben. Darin wird anerkannt, dass das Fahrrad als Verkehrsmittel heute einen deutlich höheren Stellenwert hat, als dies zu Beginn der Planungen Ende der 60er Jahre der Fall war. Das gesamte Statement können Sie hier nachlesen.

Verwandte Themen

ADFC-Stellungnahme zum Radweg obere Crailsheimer Straße bis Schenkenseestraße

Die Stadt plant, dass an der Crailsheimer Straße zwischen der Bausparkasse und der Einmündung Schenkenseestraße der…

Neues Baugebiet Sonnenrain 3

ADFC-Stellungnahme zum Baugebiet Sonnenrain, Teilbereich 3, in Hessental

In Hessental bekommt ein weiteres Baugebiet. Das bedeutet noch mehr Straßen und noch mehr Verkehr.

Geplant ist, dass…

ADFC-Stellungnahme zum Bebauungsplan Straßenäcker in Michelbach/Bilz

In Michelbach/Bilz soll am Ortseingang - aus Richtung Rauhenbretzingen - ein Supermarkt gebaut werden. Dem ADFC…

Radwegmodul

Den Radweg auf Stelzen stellen

Hat ein Schweizer Unternehmen vielleicht auch für Schwäbisch Hall die richtige Lösung für fehlende Radwege gefunden. Wie…

Tempo 30

ADFC-Stellungnahme zum Lärmaktionsplan (ergänzt um Beschluß des Gemeinderats)

Die Stadt Schwäbisch Hall ist gemäß EU-Umgebungslärmrichtlinie zur Aufstellung eines Lärmaktionsplans verpflichtet.

Der…

Bebauunsplan Bahnhofsarreal SHA

ADFC-Stellungnahme zum Bebaungsplan "Bahnhofsareal Teil Nord"

Frühzeitig den Radverkehr berücksichtigen. Dieser Grundsatz sollte bei allen Bauvorhaben in Schwäbisch Hall von Anfang…

Mobilitätskonzept

Zukunftsfähige Mobilität für Schwäbisch Hall

Verkehrsplanung in Schwäbisch Hall ist schon allein wegen der topografischen Lage spannend und herausfordernd.…

Radverkehr Schwäbisch Hall

Radverkehrsführung in der Innenstadt - unser Vorschlag

Die Innenstadt zu durchqueren ist abenteuerlich.

Lesen Sie hier, wie die Stadt Schwäbisch Hall die Situation für…

Noch ein Baugebiet

ADFC-Stellungnahme zum Bebauungsplan Grundwiesen II in Hessental

"Wachstum sollte nicht um jeden Preis stattfinden." So lautete die Antwort von OB-Kandidat Bullinger auf die Frage:…

https://sha.adfc.de/artikel/unsere-meinung-zum-weilertunnel-2

Bleiben Sie in Kontakt